Omniture Summit in London

Fast 1000 Teilnehmer in Europa ist eine mehr als beachtliche Zahl für eine Veranstaltung zum Thema Analytics und Online Marketing Optimierung, egal wie diese Zahl erreicht wurde. Omniture schaffte es diese Teilnehmerzahl trotz der Reduzierung auf nur ein europäisches Event zusammenzuziehen und eine durchaus interessante Veranstaltung mit einigen bemerkenswerten Produktneuerungen zu präsentieren.

Einige der Highlights für mich waren hierbei

Die Einführung einer Recommendation Engine – Anhand einiger einfacher Regelsets die zu konfigurieren sind, bietet die neue Recommendation Funktionalität ähnliche Ansätze wie Amazon z.B. mit den Regeln Top Seller, Who viewed this brought that, Who bought this bought also that etc. Je nach Aufwand, die hier in die Integration zur Produktdatenbank gesteckt werden muss eine sehr naheliegende und dennoch bei fast allen Tools bisher schmerzlich vermisste Automatisierung und Nutzung der vorhandenen Datenmenge.

Zwei neu Social Media Analyse Tools: Einer neuen Twitter Reporting Funktionalität in Sitecatalyst sowie Video Analyse von Offsite Videos – Views und Votes von Videos, die auf Channels wie Youtube usw. publiziert wurden. Hier stehen zwar weniger Reporting Funktionalitäten zur Verfügung als im Onsite Video Reporting, wo tiefere Engagement Metriken verwendet werden können, aber es ist ein wichtiger Schritt in Richtung echter viraler Analysen, die derzeit leider in Omniture noch nicht zur Verfügung stehen. Ich bin aber nach den ersten Gesprächen optimistisch, dass in der derzeitigen Beta Phase noch weitere Funktionalitäten hinzugefügt werden können wie Integration in Distributions- und Media Assetmanagement Systeme sowie die Messung der Viralität einzelner Videos über verschiedene Sites, Embedds und Forwards.

Die Sessions, die ich besucht habe hatten eine ausgezeichnete Tiefe, wie z.B. die Einführung einer Analytical Driven Culture zum Thema Prozesse und Change Management, sowie sehr interessante und spezifische Einblicke in Mobile Analytics von Nokia, inklusive der offenen Kommunikation aller Challenges und Möglichkeiten in diesem immer noch aufstrebenden Kanal. Auch für weniger erfahrene Anwender war etwas dabei, hier war die Session von Omniture und Deutsche Post sehr wertvoll.

Überhaupt war es tatsächlich ein europäischer Event mit starker Präsenz auch aus diesem unserem Lande in den Sessions (Autoscout24, Deutsche Post, TommorowFocus, Nintendo Europe), was für einen Event in UK nicht selbsverständlich ist. Zwar waren bei den Partner Showcases hauptsächlich UK oder internationale Partner vertreten, aber in Summe hat die Transformation von drei Summits in Deutschland, UK und Frankreich zu einem einzigen Summit in London überraschend gut funktioniert. Dennoch würde ich mir nächstes Jahr einen Event in Berlin wünschen :) und dann eine weitere Rotation um dem europäischen Aspekt der Veranstaltung auf Dauer gerecht zu werden.

Einen Kommentar schreiben: